BitPoint AG

Success Story: Stretched Cluster

Wer

  • BitPoint, bayrischer Fullservice Internet Service Provider

Was

  • RZ-Erweiterungsprojekt
  • Stretched Cluster in 2 RZ‘s
  • VMware Virtualisierung
  • Höchstverfügbarkeit

Wann:

  • Start Q4/2018

Projektbeschreibung

Aufbau eines Stretched Cluster an 2 Münchner Rechenzentrumsstandorten

Interview mit Christian Stahl und Martin Gilch, Vorstände BitPoint AG

Einen Stretched Cluster, was darf sich der Leser darunter vorstellen?

Der BitPoint® Stretched Cluster auf Basis der VMware vSAN Stretched Cluster ist ein Bereitstellungsmodell, das Virtualisierungs-Hosts auf unsere geographisch getrennten Rechenzentren München I und München II verteilt.
Ziel des Stretched Cluster ist es, den Betrieb bei Störungen des Rechenzentrum München I  aufrecht zu erhalten.
Hierfür werden die gebuchten Ressourcen für die jeweiligen Kunden auch im Rechenzentrum München II reserviert und Daten in Echtzeit gespiegelt.

Das klingt nach hohem Realisierungsaufwand. Kam zu diesem Zeitpunkt schon die EMC HostCo als neuer Partner ins Spiel?

Ja genau, der Aufwand ist hoch und erfordert wie oben ausgeführt einen physikalisch getrennten zweiten Rechenzentrumsstandort wenn man es richtig, also höchstverfügbar realisieren will. Vieles hängt dabei von einem sauber aufgesetzten Projektmanagement ab, bei dem uns die EMC HostCo, da wo wir sie brauchten, zur Seite stand.

Was führte zu der Projektentscheidung?

Nach Stromausfällen bei unserem bisherigen Rechenzentrumsbetreiber und daraus resultierenden Verfügbarkeitseinschränkungen mussten wir dringend eine Lösung herbeiführen, die unserem Anspruch an maximal ausfallsicheren Lösungen gerecht wurde, und damit auch für unsere Kunden Downtimes zukünftig eliminiert.
Obwohl die eigene Infrastruktur stets vollredundant ausgelegt war, mussten wir selbst einen Blackout erleben, der sich komplett unserem Einflussbereich entzog, da die Systeme in nur einem Rechenzentrum standen.
Nach zahlreichen Überlegungen entschieden wir uns, in Absprache mit unseren Kunden, für die Einrichtung unseres VMware vSAN Stretched Cluster über geographisch unabhängige Standorte hinweg.

Also ein weiteres neues Rechenzentrum, zur Einrichtung des DualSite Cluster?

Richtig, für die Realisierung unseres DualSite Clusters musste ein weiteres Rechenzentrum gefunden werden. Natürlich haben wir hierbei ein besonderes Augenmerk auf die unterbrechungsfreie Stromversorgung gelegt.
Allerdings stellte uns auch die notwendige Nähe zu unserem ersten Münchener Rechenzentrum vor eine Herausforderung, da eine Verbindung zwischen den beiden RZ mit einem eigenen vollredundanten DarkFibre Ring aufgebaut werden sollte. Nur durch die besondere Konstellation von Leitungen und Entfernung ist die Spiegelung der Daten in Echtzeit über beide Rechenzentren hinweg möglich.

Architektur des BitPoint Dual Site Cluster

Sie realisieren also über einen eigenen Dark Fibre-Ring eine dauerhafte vollsynchrone Spiegelung der Daten?

Ja, und damit noch nicht genug! Der VMware vSAN Stretched Cluster erfordert in unserem "Konzept der maximalen Verfügbarkeit" eine sog. WitnessSite als Dritte Komponente, also einen ebenfalls geographisch unabhängigen Standort, der die beiden VMware Cluster in den Rechenzentren überwacht und im Störungsfall die Maschinen im VMware Cluster des Rechenzentrum München II automatisch startet. Darüber hinaus  dient uns das Frankfurter RZ auch als SiteRecovery, welches unsere Kunden optional als DRaaS (Disaster Recovery as a Service) buchen können. Idealerweise konnten wir das Frankfurter RZ über den bei EMC HostCo beheimateten DE-CIX schnell und unkompliziert anbinden.

Das klingt nach einem aufregenden letzten Jahr! Wie fällt Ihr zwischenzeitliches Fazit aus?

150% Arbeitseinsatz bis alles wie geplant lief, 100% richtige Entscheidung und 0% Downtime.

Zur Bitpoint AG:

Seit über 20 Jahren steht die BitPoint AG für durchdachte und skalierbare Hostinglösungen für Unternehmen und Agenturen. Moderne Architekturen und führende Technik garantieren ein Höchstmaß an Performance und Ausfall-sicherheit. Als eines der ersten Unternehmen in Deutschland hat das Unternehmen als Fullservice Internet Service Provider eine eigene HostingPlattform vollständig mit VMware realisiert.

IaaS und CloudLösungen finden sich seit 2005 im Leistungsspektrum der BitPoint AG.

Heute steht BitPoint mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich der VMwareVirtualierung Unternehmen aller Größenordnungen mit individuellen CloudLösungen und Managed Services als zuverlässiger Partner zur Seite.

Für unternehmensrelevante Prozesse bieten sich HA Lösungen im firmeneigenen VMware vSAN Stretched Cluster an, der sich über verschiedene geographisch unabhängige Standorte in München und Frankfurt erstreckt.

Ergänzend bietet BitPoint ausfallsichere Highspeed Anbindungen und Standort-Vernetzungen (Managed VPN / MPLS) z.B. auf Basis der ViprinetTechnologie an.

BitPoint ist Mitglied im Ripe NCC, DENIC sowie im ecoVerband und dem Decix.

In diesem Zusammenhang auch interessant

Rechenzentrum

Cage & CloudCage

Getrennt aber nicht isoliert. Exklusive Raumnutzung in bestmöglicher Infrastruktur.

Cage & CloudCage
Erfahren Sie mehr

Success Stories weiterer Kunden

InterNetX

InterNetX

Success Story: Private Datacenter Lösung am Campus.

Story lesen
SpaceNet

SpaceNet

Success Story: Produktentwicklung direkte Rackkühlung.

Story lesen
Net-D-Sign

Net-D-Sign

Interview zum RZ-Umzug und Redundanz Standort.

Story lesen
Global Access

Global Access

Success Story: Dual Datacenter und Cloud Services.

Story lesen
Osram

Osram

Success Story: Outsourcing Rechenzentrum

Story lesen
Weiss Klimatechnik

Weiss Klimatechnik

Abführen der Wärmelast in einem
High Density Rechenzentrum

Story lesen

Wir beraten Sie gerne.

Bernhard Huter
CEO

Gerne möchten wir, das Team der EMC HostCo und ich persönlich, Ihnen unsere Begeisterung für das Thema Rechenzentrum und Colocation vermitteln.

Sprechen Sie mich an, ich freue mich!

‍ 

EMC HostCo GmbH

Elisabeth-Selbert-Str. 7 · D-80939 München
Tel.: 089 890 547 2-0 ·

Bitte addieren Sie 5 und 4.